Vistalmühle Downloads

Informationen zum Kraftfutterwerk der Firma Balk in Vilsbiburg

 

Zwar nimmt sich die Tradition in dieser Sparte mit 90 Jahren gegenüber der Getreidemühle bescheiden aus, doch sucht auch diese lange Produktionszeit in unserer schnellebigen Zeit ihresgleichen. Im 1979 neu erbauten Kraftfutterwerk wird über vollelektronisch gesteuerte Maschinen mehr als 30.000 t Futter pro Jahr produziert; das stellt gegenüber 1980 eine

Mengensteigerung um über 100 % dar. Nachgerüstet wurde die Anlage in den 90er Jahren mit zwei „Schulzpressen" und zuletzt 1998 mit einer besonders leistungsfähigen, elektronisch gesteuerten „Bühlerpresse" mit Bandkühler zur Fabrikation von Preßfutter. Ein Produktionsleiter und zwei ständig beschäftigte Mitarbeiter fahren pro Arbeitstag bis zu drei Schichten.

Der hohe Qualitätslevel wird durch ständige Analysen im eigenen Labor und durch Dienstleister (z. B. die Landwirtschaftlichen Untersuchungs- und Forschungsanstalten in Weihenstephan und Kiel) sichergestellt.
Gemeinsam mit zwei ähnlich strukturierten Partnern, der Fetzermühle GmbH & Co. KG, Sontheim - Brenz und der Staudachmühle, Karl Schneider GmbH & Co., Wangen, die beide auch von der Kombination Mühle-Kraftfutterwerk profitieren, wird von Wissenschaftlern Futter für die unterschiedlichsten Tiergattungen entwickelt und über das gemeinsame Markenzeichen „Treff" eigenständig verkauft.Die wissenschaftliche Leitung obliegt seit zehn Jahren Herrn Dr. Jürgen Herbst.

Seit 2002 werden wir vom Qualitätssicherungssystem „Offene Stalltür" („A-Futter") und vom „QS-System" als Mitglied der Qualitätskette vom „Fleischprüfring Bayern e.V." überwacht. Unsere Kunden sind Landwirte, meist spezialisiert, aber klein strukturiert, die über den Landhandel und genossenschaftliche Lagerhäuser beliefert werden. Diese werden von zwei gut geschulten, erfahrenen Mitarbeitern betreut.
Die Belieferung erfolgt gesackt oder heute meist lose mit unserem eigenen Fuhrpark. Unser Produktangebot ist nach wie vor breit gefächert, nur Hobbytierfutter für Haustiere wird als Handelsware zugekauft. Aktuell wird 2005 im Kraftfutterwerk hergestellt: Rinder-, Schweine-, Geflügel-, Pferde, Lämmer-, Wild-, Fisch-, Kaninchenfutter und Mineralstoffmischungen für die entsprechenden verschiedenen Haltungsformen und passend zu den Entwicklungsstufen der Tiere.
Auf Anfrage bieten wir auch Exotenfutter nach vorliegenden Rezepten, z B. für Elefanten, an.

Zum Seitenanfang